Links

Mitarbeiter

Hauptauswahl > Stammdaten > Mitarbeiter
In diesem Menüpunkt werden die Stammdaten aller Personen erfasst, die das Programm bedienen. Mindestanforderung ist die Anlage des Names sowie die Festlegung des Status-Codes „ohne Zeitkontrolle“. Mitarbeiterstammdaten dürfen erst 7 Jahre nach der Abmeldung gelöscht werden. Neue Mitarbeiter sollten mit einer neuen Nummer neu angelegt werden, damit auch zu einem späteren Zeitpunkt die in den Journalen mitgeführte Mitarbeiternummer zugeordnet werden kann.
Durch Eingabe einer Mitarbeiternummer oder über SUCHE sowie Anwahl des Namens wird das Mitarbeiter-Stammblatt oder über NEUANLAGE ein leeres Stammblatt geöffnet.
Der Bildschirm „Mitarbeiter Suche“ kann mit der Maus größer gezogen werden, es werden dann mehr Mitarbeiter angezeigt.(Den Mauszeiger auf die letzte Zeile der Bildschirmmaske bewegen, der Mauszeiger wechselt auf Pfeil nach oben und Pfeil nach unten, die linke Maustaste gedrückt halten und die Maus nach unten ziehen.)

Stamm

Abmeldung am
Eingabe des Abmeldedatums des Mitarbeiters. Ab diesem Datum wird die Zeiterfassung automatisch beendet. Wenn die Abmeldung von der SV nachträglich eingetragen wird, werden die danach verbuchten Sollzeiten automatisch auf 0 gestellt.
Anmeldung am
Eingabe des Anmeldedatums des Mitarbeiters. Ab diesem Datum wird die Zeiterfassung automatisch gestartet.
Benutzerlevel
Grundwerteeinstellung 736 muss auf Benutzerlevel eingestellt werden. Im Mitarbeiterstamm wird ein Benutzerlevel festgelegt, bei der Vergabe von Passwörtern wird ein Benutzerlevel festgelegt. Bis zu dem dort angegeben Benutzerlevel kann die jeweilige Funktion ohne Passwortabfrage aufgerufen werden. Der Level „0“ nimmt eine Sonderrolle ein und fordert IMMER die Passworteingabe, d.h. Mitarbeiter mit Benutzerlevel „0“ müssen immer das Passwort eingeben, sobald für einen Menüpunkt ein Passwort definiert ist. Wenn für einen Menüpunkt ein Passwort mit Benutzerlevel „0“ eingestellt ist, müssen alle Benutzer, unabhängig von Ihrem Level, das Passwort eingeben. Siehe auch Benutzerlevelverwaltung.
Benutzergruppen
Es werden Benutzergruppen unter Grundwerteeinstellung 737 eingestellt. Grundwerteeinstellung 736 muss auf Benutzergruppen eingestellt werden. Im Mitarbeiterstamm wird eine Benutzergruppe festgelegt, bei der Vergabe von Passwörtern wird ein Benutzerlevel festgelegt. Von der dort angegeben Benutzergruppe kann die jeweilige Funktion ohne Passwortabfrage aufgerufen werden. Siehe auch Benutzergruppenverwaltung.
Buchung am
Buchungsdatum für den Jahresurlaub, alle 12 Monate wird zum Buchungstag der Jahresurlaub eingebucht. Wird als Buchungstag ein Datum in der Vergangenheit eingetragen, erfolgt die Buchung zum nächsten Tageswechsel.
<F3> Arbeitszeiten
Etiketten-Code
Es kann eine vierstellige Zahl eingegeben werden, diese Zahl wird beim Druck eines Mitarbeiteretiketts auf A4 Drucker in den Code verschlüsselt. Beim Scannen von Mitarbeiteretiketten mit Etiketten-Code entfällt die Pin-Abfrage. Wird der Code geändert, sind alle mit dem alten Code ausgedruckten Etiketten ungültig.
Filialleiter
Hier kann festgelegt werden ob der Mitarbeiter Filialleiter ist.
Hr./Fr.
Jahresurlaub
Eingabe des Jahresurlaubes in Tagen
Land
Eingabe der Landesbezeichnung.
Lohnst.Kart.Nr.
Eingabe der Lohnsteuer-Kartennummer.
Name 1,2,3
Eingabe des Nachnamens und Vornamens. Eingabe Maria Müller sowie im Feld Anrede Fr. bedeutet, am Kundendisplay der Kassa wird angezeigt, es bedient Sie Fr. Maria und am Verkaufsbeleg wird als Verkäuferin Fr. Maria angedruckt. Eingabe Müller Maria sowie im Feld Anrede Fr. bedeutet, es bedient Sie Fr. Müller und am Verkaufsbeleg wird als Verkäuferin Fr. Müller angedruckt. Eingabe Müller_Maria sowie im Feld Anrede Fr. bedeutet, es bedient Sie Fr. Müller_Maria und am Verkaufsbeleg wird als Verkäuferin Fr. Müller_Maria angedruckt.
Ort
Eingabe des Ortsnamens.
PIN-Code
Es kann eine vierstellige Zahl eingegeben werden, die nach der Eingabe der Mitarbeiternummer oder Aufruf über Namen, z.B. in der Kassa, im Lager etc. abgefragt wird, wurde für den Menüpunkt Stammdaten/Mitarbeiter ein Passwort vergeben, kann auch dieses als PIN-Code eingegeben werden. Wird ein Pin-Code eingetragen, muss auf den Menüpunkt Mitarbeiter ein Passwort vergeben werden, sonst wird eine Warnung ausgegeben.
Postleitzahl
Eingabe der Postleitzahl.
Straße
Eingabe der Straße und Hausnummer.
Telefon
Eingabe der privaten Telefonnummer.
Sozialversicherungsnummer
Eingabe der Sozialversicherungsnummer des Mitarbeiters.
Verrechn.Ort
Bei Filialbetrieben wird die Filiale zugeordnet in der die Person hauptsächlich beschäftigt ist. Ansonsten wird hier die Zentrale zugeordnet. Die verfügbaren Filialen werden durch anklicken angezeigt, ein Verrechnungsort muss gewählt werden.
Zeiterfassung
Definition ob der jeweilige Mitarbeiter sich mittels Zeiterfassung an-/bzw. abmelden muss. 0 = mit Zeitkontrolle 10 = ohne Zeitkontrolle

Lohndaten

Brutto-Lohn
Eingabe des Bruttolohnes zur Information.
Gruppe
Eingabe einer Mitarbeitergruppe z.B. K = Köche etc.
Mindest-Rohertrag
Eingabe des Rohertrags den der Mitarbeiter bringen muss. Dieser Betrag wird von der Mitarbeiterstatistik als Basiswert herangezogen. Von der Differenz zu diesem Betrag wird dann der unter Prämie % definierte Wert als Vorschlag errechnet.
Netto-Lohn
Eingabe des Nettolohnes zur Information.
Stunden-Kosten
Kosten eines Mitarbeiters pro Stunde. (Resultiert aus dem eingetragenen Mindestrohertrag).
Statistikwerte
Anzeige des erwirtschafteten Rohertrages des jeweiligen Mitarbeiters. laufendes Monat = l.Mo. voriges Monat = v.Mo. laufendes Jahr = l.Ja. voriges Jahr = v.Ja.
Urlaubsgeld
Eingabe des Urlaubsgeldes mit dem Auszahlungsmonat zur Information.
Weihnachtsgeld
Eingabe des Weihnachtsgeldes mit dem Auszahlungsmonat zur Information.

Bankdaten

Bank-Institut
Eingabe des Bankinstitutes des Mitarbeiters.
Bank-Leitzahl
Eingabe der Bankleitzahl des Bankinstitutes.
Bank-Konto
Eingabe der Bank-Kontonummer.

Zusatzdaten

Zusatzdaten können frei definiert werden, z.B. für Beförderungen: Datum: 01.01.2016 Text: Filialleiter, seit 1.1.2016 ist der Mitarbeiter Filialleiter. Diese Felder können unter (Mitarbeiter) ausgewertet werden.

<F3> Arbeitszeiten

Bei Neuanlage eines Mitarbeiters können anschließend an das Stammblatt bei Einsatz der Zeitverwaltung die Arbeitszeiten festgelegt werden.