Einrichtung der Signaturkarte mit Fiskaltrust
Hauptauswahl > Verschiedenes > Reorganisation/Kontrolle > RKSV Einstellungen > RKSV Zertifikatdaten definieren

Voraussetzungen

Vorgangsweise

Beginnen Sie die Einrichtung durch Klick auf <Fiskaltrust>:
Durch klick auf <Neu> wird die leere Maske für die Definierung der Zertifikatdaten angezeigt:

Einrichtung der Fiskaltrust-Anbindung

Diese Einstellungen sind nur auf der HStation vorzunehmen.
Feld
Wert
Infotext
Einen Namen eingeben, damit das Zertifikat identifiziert werden kann.
Anbindung IP
Wenn es nur einen Arbeitsplatz gibt, kann das Feld leer gelassen werden. Es muss der Netzwerkname der Maschine, auf der das Fiskaltrust-Service installiert ist, eingetragen werden. Damit wird die Karte über das Netzwerk freigegeben. Alternativ kann auch eine IP-Adresse eingetragen werden, wenn es eine fixe IP-Adresse ist. Diese IP-Adresse dann auch im DHCP als fix eintragen! Falls geplant ist, zukünftig weitere Kassen/Eingabestationen anzubinden, empfiehlt es sich, oben beschriebenen Vorgang gleich auszuführen.
CashBoxID
Klicken Sie im Fiskaltrust-Portal auf den Button
um die gesamte ID zu kopieren. Diesen Inhalt der Zwischenablage fügen Sie dann in diesem Feld ein.
CB Endpoint
Die Endpoint-ID der Queue ( http://localhost:1200/). Wurde diese durch „fiskaltrust“ ersetzt kann dieser Eintrag belassen bleiben.