Kunden Datenimport
Hauptauswahl > Datentransfer > Import/Fremddaten > ETRON Standardformat > Kunden

Allgemein

Import von Kundenstammdaten mit dem ETRON Standardformat.
Der Import kann nicht mehr rückgängig gemacht werden. Es wird empfohlen den Datenimport zuerst in der Schulungsversion durchzuführen.
Folgende Datentypen werden vom Importformat vorgeschrieben:
Typ
Dezimalstellen
Beschreibung
num
0..2
Zahl
date
Datum im Format jjjjmmtt
char
Alphanumerisch
bool
Logisch: J/N
Ja
Pflichtfeld
Nein
Kein Pflichtfeld

Dateiwahl

Auswahl der zu importierenden Datei. Die Datenbank muss im dBase4 Format, als Text (Tabs getrennt) (*.txt) oder als CSV (Trennzeichen getrennt) (*.csv) gespeichert werden.
Wurde die Datei als Text (Tabs getrennt) (*.txt) oder als CSV-Datei abgespeichert, muss beim Import die Endung .txt oder .csv eingegeben werden.
Wird die Datei im *.txt-Format oder *.csv-Format abgespeichert, müssen die Feldlänge sowie Typ nicht angegeben werden.
Ist in der Grundwerte-ID 129 / Kundennamenformat (Datenbank) entweder „Quellformat = Titel + Vorname + Nachname“ oder „Quellformat = Nachnahme + Vorname + Titel“ eingestellt, kann der Name in den Feldern Vorname und Nachname importiert werden.
Werden die Vorgaben speziell der Namen in der Beschreibung nicht eingehalten, so erfolgt kein Import der betreffenden Zeile!

Datenstruktur

Feld
Pflicht
Typ
Länge
Dezimalen
Bemerkung
RFN
Nein
num
5
0
Referenznummer. Über dieses Feld werden die zum Kunden gehörenden Einträge aus den Werbekriterien ermittelt.
Sollen bestehende Kundennummern, die im Feld NO eingetragen sind, übernommen werden, so ist hier eine eindeutige fortlaufende Zahl einzugeben. 1)
NO
Ja
num
5
0
Mit diesem Feld wird die Kundennummer zugeordnet wenn bereits ein Kunde unter der Nummer existiert werden die Stammdaten geändert. Enthält das Feld den Wert 0 so wird eine neue Kundennummer vergeben. 2)
TITEL
Nein
char
7
-
Anrede Alle in der Grundwerte-ID 623 / Kundenanreden eingetragen Abkürzungen.
NAME1
Nein
char
30
-
Hier wird der Name eingetragen. Die Reihenfolge muss der Option 129 / Kundennamenformat (Datenbank) entsprechen. Wenn die Felder AKGRAD, VORNAME, NACHNAME und TITEL vorhanden sind, kann das Feld NAME1 entfallen ansonsten muss es vorhanden sein. Eventuelle Inhalte werden auf jeden Fall ignoriert. Das Feld ist auf 30 Zeichen begrenzt!
NAME2
Nein
char
30
-
Namenzusatz, z.B. bei Firmen wenn das Feld Name1 nicht ausreicht.
NAME3
Nein
char
30
-
Namenzusatz, z.B. bei Firmen wenn das Feld Name1 nicht ausreicht.
AKGRAD
Nein
char
30
-
Akademischer Grad (* AKGRAD + VORNAME)
VORNAME
Nein
char
30
-
Die Felder AKGRAD und VORNAME werden nur ausgewertet, wenn das Feld TITEL mit „HE“ oder „HR“ oder „FR“ beginnt. Andernfalls muss der gesamte Firmenname (z.B. Josef MANNER AG) im Feld NACHNAME eingetragen sein. In der Grundwerte-ID 129 / Kundennamenformat (Datenbank) muss ein Namensformat eingestellt sein, damit das Feld Vorname übernommen wird.
NACHNAME
Nein
char
30
-
Nachname oder gesamter Name wenn nicht Hr. oder Fr..
ADRESSE
Nein
char
30
-
Straßenbezeichnung + Hausnummer
PLZ
Nein
char
10
-
PLZ
ORT
Nein
char
30
-
ORT
TEL
Nein
char
20
-
Telefonnummer
TEL2
Nein
char
20
-
Telefonnummer 2
FAX
Nein
char
20
-
Faxnummer
MOBIL
Nein
char
20
-
Mobiltelefonnummer
MOBIL2
Nein
char
20
-
Mobiltelefonnummer 2
INFO
Nein
char
50
-
Textfeld für individuelle Informationen
OPTION
Nein
char
50
-
Optionen zum Kunden. Die Werte werden nur in Großbuchstaben nebeneinander geschrieben. Beispiele: UNBAR UNBAR KEIN BONUS
PG
Nein
num
2
0
Nummer der Preisgruppe die in den Basispreisgruppen angelegt ist.
1) Eindeutige Zahl je Kunde. Über dieses Feld erfolgt die Verknüpfung mit den Kunden.
2) Abhängig vom Wert des Feldes Länge Kundennummer ist die Kundennummer entweder numerisch 5 oder 6 Stellen lang.

Werbekriterien

Die Werbekriterien müssen in ETRON vorhanden sein, damit Kunden mit Werbekriterien importiert werden können.

Beispieldaten

kunden.csv
1KB
Binary
werbekriterien.csv
78B
Binary