Artikel Datenimport
Stammdatenimport
Hauptauswahl > Datentransfer > Import/Fremddaten > ETRON Standardformat > Artikel
Import von Artikelstammdaten mit dem ETRON Standardformat Datenimport
Gegebenfalls die Grundwerteinstellung ID573 / Artikelimport Hersteller-EAN Mehrfachzuweisung verwenden.

Allgemein

Folgende Datentypen werden vom Importformat vorgeschrieben:
Typ
Dezimalstellen
Beschreibung
num
0..2
Zahl
date
Datum im Format jjjjmmtt
char
Alphanumerisch
bool
Logisch: J/N
Ja
Pflichtfeld
Nein
Kein Pflichtfeld

Dateiwahl

Auswahl der zu importierenden Datei.
Die Datenbank muss im dBase4 Format, als Text (Tabs getrennt) (*.txt) oder als CSV (Trennzeichen getrennt) (*.csv) gespeichert werden.
Wurde die Datei als Text (Tabs getrennt) (*.txt) oder als CSV-Datei abgespeichert, muss beim Import die Endung .txt oder .csv eingegeben werden.
Wird die Datei im *.txt-Format oder *.csv-Format abgespeichert, müssen die Feldlänge sowie Typ nicht angegeben werden.

Importart

Artikelbezogen oder Lieferantenbezogen.

Artikelbezogen

Die Felder für ABT/HWG/WG, Lieferanten und Bestellnummer können bei dieser Importart für jeden Artikel in der Tabelle frei definiert werden. Der Schlüssel ist in diesem Fall das Feld EAN in dem die ETRON interne Artikelnummer abgelegt wird.

Lieferantenbezogen

Bei dieser Importart können nur Daten eines Lieferanten in der Tabelle definiert werden, da beim Import ein Lieferant für die gesamte Datei festgelegt wird. Bei späteren Importen darf die Lieferantennummer nicht gewechselt werden, da diese zusammen mit der Bestellnummer als Schlüssel verwendet wird. Da die Warengruppenumschlüsselungstabelle unter dem Namen der Importdatei zugeordnet wird, sollte auch für spätere Importe der gleiche Dateiname verwendet werden.
In der Quelldatei hat der Lieferant im Feld WRG seine eigenen Warengruppen eingetragen, beim Import werden diese Warengruppen auf ETRON Warengruppen umgeschlüsselt. Es können auch einzelne in der Datei enthaltene Warengruppen des Lieferanten für den Import gesperrt werden.

Nur Updateimport

J: es werden nur bereits vorhandene Artikel upgedatet. Es sind nur bestehende Artikelnummern zugelassen, gültige EAN´s, die noch nicht angelegt sind, werden gesperrt. N: Enthält das Feld EAN keine oder eine unbekannte Artikelnummer, so werden vorhandene Artikel upgedatet und neue Artikel angelegt.

Nächste Neuanlage ab

Ab dieser Artikelnummer werden beim Import neue Artikel angelegt.

Datenstruktur

Allgemein

Mit dem Schlüsselwort EANZUORT im Feld BENR kann beim Artikelimport die EAN Zuordnung anhand der Bestellnummer ausgelöst werden. Wenn ein Feld mit der Lieferantennummer vorhanden ist, wird die Bestellnummer in Kombination mit der Lieferantennummer gesucht. Das Schlüsselwort EANZUORT muss in einer eigenen Zeile in der Spalte BENR stehen, „nur Updateimport“ funktioniert nicht.
EAN
;
BENR
;
LINO
;
TEXT
;
AB
;
HWG
;
WG
;
EANZUORT
;
;
;
;
;
;
0223
;
1
;
Artikel 1
;
01
;
01
;
01
;
0224
;
1
;
Artikel 2
;
01
;
05
;
05
Mit dem Schlüsselwort BILDBENR im Feld BENR kann beim Artikelimport die Bilderzuordnung über die Bestellnummer aktiviert werden. Die Bilder müssen im Importverzeichnis im Ordner Bilder hinterlegt sein, die Bezeichnung des Bildes muss mit der Bestellnummer beginnen. (Das bedeutet wenn die Importdatei auf C:\Artikeldaten liegt dann müssen die Bilder im Verzeichnis C:\Artikeldaten\Bilder liegen.) Sollten für einen Artikel mehrere Bilder importiert werden, sollen die dann folgend heißen: Bestellnummer = 1234 dann 1234_1.jpg, 1234_2.jpg etc. Das Schlüsselwort „BILDBENR“ muss in einer eigenen Zeile in der Spalte BENR stehen, „nur Updateimport“ funktioniert nicht.
EAN
;
BENR
;
LINO
;
TEXT
;
;
BILDBENR
;
;
;
;
0223
;
1
;
Artikel 1
;
;
0224
;
1
;
Artikel 2
;

Lieferantenbezogen

Feld
Pflicht
Typ
Länge
Dezimalen
Bemerkung
WRG
Ja
char
max 10
Warengruppe des Lieferanten
WRG_TEXT
Ja
char
max 40
Text zur Warengruppe
BENR
Ja
char
max 16
Bestellnummer beim Lieferanten

Artikelbezogen

Feld
Pflicht
Typ
Länge
Dezimalen
Bemerkung
EAN
Ja
char
16
ETRON interne Artikelnummer
PLU
Nein
num
6
0
PLU Nummer, wird als interner EAN eingetragen
GRID
Nein
num
2
0
Größen ID in Verbindung mit PLU bei Größenartikeln
AB
Nein
char
2
Abteilung des Artikels
Bezeichnung
Nein
char
20
Bezeichnung der Abteilung
HWG
Nein
char
2
Hauptwarengruppe des Artikels
Bezeichnung
Nein
char
20
Bezeichnung der Abteilung
WG
Nein
char
2
Warengruppe des Artikels
Bezeichnung
Nein
char
20
Bezeichnung der Abteilung
LINO
Nein
num
5
0
Lieferantennummer
BENR
Nein
char
max 16
Bestellnummer beim Lieferanten
Die restlichen Felder sind bei beiden Arten gleich:
Feld
Pflicht
Typ
Länge
Dezimalen
Bemerkung
TEXT
Nein
char
25
Artikeltext
TEXT2
Nein
char
25
Artikeltext zweite Textzeile 1)
ORGEAN
Nein
char
13
Original Artikel EAN des Lieferanten
ORGAON
Nein
char
5
Original Artikel ADD-ON des Lieferanten
ORGEAN1 bis ORGEAN40
Nein
char
13
Original Artikel EAN des Lieferanten
ORGAON1 bis ORGAON40
Nein
char
5
Original Artikel ADD-ON des Lieferanten
ORGANZ1 bis ORGANZ40
Nein
num
8
2
Die zum EAN gehörende Verpackungseinheit des Herstellers
DEKA
Nein
char
1
Durchschnitt EKP aktiv
DEK
Nein
num
max 10
2
Durchschnittlicher EKP Das Feld DEK funktioniert nur in Verbindung mit ANZNZG, da es dann dort für die Buchung verwendet wird. Es ist nicht dafür gedacht den DEK ohne Neuzugangsbuchung zu verändern.
EKL
Nein
num
max 10
2
Listeneinkaufspreis
EKLFW
Nein
num
Listeneinkaufspreis Fremdwährung
EKD
Nein
char
8
Letztes Einkaufsdatum JJJJMMTT bzw. ttmmjjjj
PROZ
Nein
num
max 5
2
Einkaufsrabatt 2)
RAB1 bis RAB8
Nein
num
5
2
Einkaufsrabatt 3)
SKONTO
Nein
num
2
0
Skonto
VKP
Nein
num
max 10
0
Brutto-Verkaufspreis
VKPPG01 bis VKPPG99
Nein
num
max 10
2
Verkaufspreis für Preisgruppe 01 - 99
Preisliste 1 bis 99
STP
Nein
num
max 10
2
Stattpreis
RABATT
Nein
num
2
0
Maximalrabatt
1) Beim Import ohne Größenverwaltung wird der TEXT nach 25 Zeichen automatisch umgebrochen wenn keine Spalte TEXT2 definiert wird. Beim Import mit Größenverwaltung wird der TEXT nach 25 Zeichen automatisch umgebrochen wenn eine leere Spalte TEXT2 definiert wird.
2) PROZ wird im erweiterten Artikelstamm eingetragen wenn RAB1 nicht aktiviert ist. PROZ wird mit dem Mischwert der drei Rabatte gefüllt.
3), 4), 5), 6), 7) Dieses Feld ist nur dann verfügbar, wenn die erweiterten Artikelstammdaten aktiviert sind.
8) Wird dieses Feld mit 1 übergeben werden die Felder LINO, BENR, VKL, PROZ, RAB1, Rab2, RAB3, SKONTO, MB2 in den Alternativlieferanteneintrag geschrieben. Für jeden Lieferanten ist der Artikel nochmals ein eine neue Zeile zu schreiben. ALTLI = 0 bedeutet, dass dies der Hauptlieferant ist. Alle anderen Artikelzeilen mit derselben Artikelnummer müssen 1 im Feld ALTLI haben. Nachstehende Musterdaten zur Veranschaulichung von Alternativlieferanten: EAN;BENR;LINO;TEXT;TEXT2;MWST;AB;HWG;WG;EKL;RAB1;SKONTO;DEKA;VKP;MEH;BESTAND;MINBST;BSTMGE;LHW;LKZ;ALTLI;VKL;PROZ;SKONTO;MB2 21-10000-02011-8;12345;3; MEIN ARTIKEL;;20;85;20;1;0;0;0;J;100;STK;2;0;0;;;0;0;0;0;0 21-10000-02011-8;12345;1;MEIN ARTIKEL;;20;85;20;1;0;0;0;J;100;STK;2;0;0;;;1;2;0;0;10 21-10000-02011-8;12345;2;MEIN ARTIKEL;;20;85;20;1;0;0;0;J;100;STK;2;0;0;;;1;2,5;0;3;20
9), 10), 11) Der Betrag kann mit weiteren Importen für den gleichen Zeitraum geändert werden. Mit Betrag 0 und dem gleichen Zeitraum wird der Eintrag gelöscht.
12) Bilder ohne Pfadangabe müssen im Ordner „Bilder“ im Verzeichnis der Importdatei stehen.
13) Import von Setartikeln * Feld Set : „PLU“ + „-“ + „Größen-ID“ + „:“ + „Menge“ + „,“ + nächster Artikel * Die Größen-ID muss nur bei Größenartikeln angegeben werden. * Die Menge ist nur erforderlich wenn diese ungleich 1 ist. * Funktioniert nur für 21-1000 Artikelnummern * Eine Beispieldatei ist bei den Beispielen zum Herunterladen
14) Dieses Feld wird nur bei der Neuanlage ausgewertet. Als erster Satz muss der Stammsatz mit „STM“ im Feld „GRC“ gefolgt von ein einzelnen Größen. Die Folgesätze müssen bis auf das Feld „GRC“ ident mit dem Stammsatz sein. z.B. EAN TEXT TEXT2 GRC VKP Test GR STM 10,- Test GR S 10,- Test GR M 10,- Test GR L 10,-
15), 16) Wenn ein Überkarton angegeben wird müssen die Felder UKEAN, UKANZ und ORGEAN vorhanden sein.
17), 18), 19), 20), 21), 22), 23) Leere Einträge werden nicht übernommen sondern bleiben unverändert.
24), 25), 26), 27), 28), 29) Für Intrastat-Meldungen
30), 31), 32), 33), 34), 35), 36), 37), 38) Nur für die Branche Gärtnereien

Felderklärung

Feld
Felderklärung
WRG
Bei der Übernahme kann für jede Warengruppe eine eigene ABT/HWG/WAG zugeordnet werden. Von der Übernahme können auch bestimmte Warengruppen ausgenommen werden.
WRG_TEXT
Erklärender Text zur Warengruppennummer
BENR
Die Bestellnummer dient beim lieferantenbezogenen Import als Schlüssel für spätere Artikelupdates. Sie sollte daher immer einheitlich und linksbündig eingetragen werden. Beim artikelbezogenen Import ist die Bestellnummer für den Import nicht von Bedeutung. Mit dem Schlüsselwort „EANZUORT“ im Feld BENR kann beim Artikelimport die EAN Zuordnung anhand der Bestellnummer ausgelöst werden. Wenn ein Feld mit der Lieferantennummer vorhanden ist, wird die Bestellnummer in Kombination mit der Lieferantennummer gesucht. Mit dem Schlüsselwort „BILDBENR“ im Feld BENR kann beim Artikelimport die Bilderzuordnung über die Bestellnummer aktiviert werden. Die Bilder müssen im Importverzeichnis im Ordner Bilder hinterlegt sein, die Bezeichnung des Bildes muss mit der Bestellnummer beginnen.
Das Schlüsselwort „EANZUORT“ muss in einer eigenen Zeile in der Spalte BENR stehen. Die Auwahl nur Updateimport funktioniert nicht.
EAN
ETRON interne Artikelnummer im Format 99-99999-99999-9 ist keine oder eine unbekannte Artikelnummer angegeben so wird ein neuer Artikel angelegt.
PLU
importiert vorhandene Artikelnummern, maximal 6stellig numerisch, Artikelnummern 100 bis 110 sind für Systemartikel gesperrt.
GRID
Größen ID in Verbindung mit PLU bei Größenartikel
AB
Abteilung aus der ETRON Warengruppendefinition
HWG
Hauptwarengruppe aus der ETRON Warengruppendefinition
WG
Warengruppe aus der ETRON Warengruppendefinition
LINO
Lieferantennummer aus der ETRON Lieferantendefinition
TEXT
Ist der in diesem Feld eingetragene Text länger als 25 Zeichen wird er automatisch auf TEXT2 umgebrochen. Der hier eingetragene Text muss den in der Grundwerte-ID 43 / Freies Artikeltextlayout eingestellten Parametern für das Artikeltextlayout entsprechen.
TEXT2
Zweiter Artikeltext. Falls angegeben überschreibt dieser Text einen möglichen Umbruch.
ORGEAN
Original EAN Nummer des Artikels. Dieser EAN wird als angehängte EAN Nummer zum Artikel eingetragen. Diese Nummer muss 13 stellig vorliegen und darf keine Leerstellen enthalten.
ORGAON
Original Artikel ADD-ON des Lieferanten
ORGEAN1 bis ORGEAN10
Original Artikel EAN des Lieferanten
ORGAON1 bis ORGAON10
Original Artikel ADD-ON des Lieferanten
DEKA
Legt fest ob für diesen Artikel ein durchschnittlicher Einkaufspreis berechnet wird. Ist dieses Feld nicht definiert so ist der DEK automatisch aktiv.
DEK
Gibt den letzten DEK an. Die Definition dieses Feldes ist nur gemeinsam mit der Definition des Lagerneuzuganges sinnvoll. Die Angabe erfolgt ohne MWSt abzüglich aller Rabatte. Wird dieses Feld definiert wird der Lagerneuzugang im Zug des Importes mit dem DEK Wert berechnet. Ansonsten wird zum Netto Einkaufswert gebucht.
EKL
Gibt den aktuellen Listeneinkaufspreis an. Die Angabe erfolgt ohne MWSt.
EKLFW
Listeneinkaufspreis in der Lieferantenwährung, die Währung wird aus dem Lieferantenstammblatt ermittelt und mit dem festgelegten Kurs ermittelt.

Z-Felder

Um für Z-Felder Daten zu importieren werden diese Informationen in der speziellen Datei arzf.csv bereitgestellt.

Voraussetzungen

  • Die Z-Felder haben als Format „:MFARSEL:“ hinterlegt.
  • Die Artikelnummern müssen im 16stelligen Format mit „-“ Formatierung geschrieben werden.

Beispiel

Zum Artikel mit dem Artikel-EAN 21-100000-00001-0 werden die beiden Artikel-EAN´s 21-100000-00095-0 und 21-10000-00060-8 importiert.
Wenn mehrere Artikel-EAN´s angegeben werden so sind 2 Schreibweisen zulässig:
  1. 1.
    „21-100000-00095-0;21-10000-00060-8“
  2. 2.
    21-100000-00095-0 [Tabulator] 21-10000-00060-8
EAN
Z3
21-100000-00001-0
21-100000-00095-0;21-10000-00060-8

Beispieldaten

Artikeldaten.csv
238B
Binary
Artikeldaten_Setartikel.csv
245B
Binary
Artikeldaten_Bildimport.csv
132B
Binary
Artikeldaten_Groessenartikel.csv
329B
Binary
Artikeldaten_Z-Felder_1.csv
62B
Binary
Artikeldaten_Z-Felder_2.csv
60B
Binary
Artikeldaten_Instrastat-Daten.csv
1KB
Binary
Siehe auch Setartikel anlegen

Besondere Maßeinheiten

ID
Aktiv
Besondere Maßeinheit
Beschreibung
1
J
1000 kWh
1 000 Kilowattstunden
2
J
1 000 l
1 000 Liter
3
J
1 000 m3
1 000 Kubikmeter
4
J
1 000 St
1 000 Stück
5
J
100 St
1 00 Stück
6
J
AnzZel
Anzahl Zellen
7
J
g
Gramm
8
J
g spaltb.Isot.
Gramm spaltbare Isotope
9
J
Karat
Karat
10
J
kg
Kilogramm
11
J
kg H2O2
Kilogramm Wasserstoffperoxid
12
J
kg K2O
Kilogramm Kaliummonoxid
13
J
kg KOH
Kilogramm Kaliumhydroxid
14
J
kg met.am.
Kilogramm Methylamine
15
J
kg N
Kilogramm Stickstoff (Chem.)
16
J
kg NaOH
Kilogramm Natriumhydroxid
17
J
kg P2O5
Kilogramm Diphosphorpentaoxid
18
J
kg tr 90 %
Kilogramm berechnet auf 90 % trocken
19
J
kg U
Kilogramm Uran
20
J
kg/net eda
Kilogramm Abtropfgewicht