Allgemein

Datalogic Memor X3 2

Es gibt 3 Möglichkeiten den Memor X3 zu reseten.
  1. 1.
    Erste – Warm Boot (ESC + EIN/AUS)
  2. 2.
    Zweite – Cold Boot (ESC + EIN/AUS+ENTER)
  3. 3.
    Dritte – Clean Boot – Die ETRON Software muss neu installiert werden!
Auszug aus dem Datalogic Memor X3 Handbuch:
datalogic_memor-x3_reset.pdf
27KB
PDF

Die ETRON-Garantie

Die ETRON Softwareentwicklungs- und Vertriebs GmbH garantiert, dass die ETRON SRplus Software in vollem Umfang den für Österreich geltenden Kassenrichtlinien (§131 BAO), sowie den ab 2016 geltenden steuerrechtlichen Bestimmungen – bekannt als »Registrierkassenpflicht« – entspricht. Für die ab 2017 geltende Registrierkassensicherheitsverordnung (RKSV) garantiert ETRON ein kostenfreies Software-Update (für Neukunden ab 1.3.2015).
Could not load image

ETRON auf neuer Hardware installieren

Wenn eine ETRON Kassa getauscht wird, so ist eine Neueinrichtung von ETRON notwendig.
Da es sich um eine Datenbankanbindung handelt und eine Fehlerhafte Einrichtung zu irreparablen Datenbankschäden führen kann, wird das ETRON per Fernwartung vom ETRON Support eingerichtet und geprüft. Eine solche Einrichtung ist nicht im Wartungsvertrag inkludiert.

Vorbereitung

Um eine schnelle und Reibungslose Neueinrichtung zu gewährleisten bitten wir darum folgende Punkte vorzubereiten:
  1. 1.
    Internetverbindung herstellen und TeamViewer Fernwartung installieren

Vorbereitung der Daten (nur bei Tausch des ETRON Datenservers)

  1. 1.
    ETRON Verzeichnis (Standard WW) auf WWALT umbenennen
  2. 2.
    ETRON Verzeichnis auf neuen PC kopieren
  3. 3.
    Kopiertes Verzeichnis auf WW umbenennen
Es ist extrem wichtig, dass ETRON Verzeichnis vor dem Kopiervorgang umzubenennen damit es während des Kopiervorganges keine weiteren Zugriffe von irgendwelchen anderen Arbeitsplätzen, Livetransfer, Webshoptransfer oder sonstigen gibt.
Lässt sich das Verzeichnis nicht umbenennen darf keine Kopie gemacht werden!
Es darf keine zweite Produktivkopie von ETRON geben andernfalls werden die Daten beschädigt!
Erfahrungsgemäß kommt es früher oder später zu einem unbeabsichtigten Start einer alten ETRON Produktivversion wenn das Verzeichnis nicht umbenannt wurde. Die Daten der aktuellen Produktivversion sind dann beschädigt und müssen mitunter aufwendig rekonstruiert werden.
Bei Unklarheiten kontaktieren Sie auf jeden Fall den ETRON Support!

Finanzamtexport

Hauptauswahl > Statistik > Kassa-Auswertungen > Journale > Finanzamtexport
Das Kassenjournal ist zu jedem Zeitpunkt einsehbar und exportierbar. Somit kann der Unternehmer rasch den Nachweis der vollständigen Erfassung der Geschäftsfälle bzw. der Buchungen, die nicht zu einem Geschäftsfall geführt haben, erbringen. Zum Datenexport werden in den Dateien Hinweise Datenänderungsprotokoll.txt und Hinweise Kassajournal.txt zusätzliche Informationen zur Datenstruktur ausgegben.
Einstellung:
Es kann das Kassajournal für eine Steuerprüfung ausgegeben werden. Nach Wahl des gewünschten Zeitraumes kann mit <F10> der Export gestartet werden. Es wird für den gewählten Zeitraum pro Filiale eine Datei im CSV-Format erstellt. Über Dateiwahl kann der Speicherort gewählt werden. Im Normalfall wird die Exportdatei auf einem USB Stick übergeben welcher vom Unternehmen bereitgestellt werden muss.
Folgende Daten können entweder komplett (Standardeinstellung) oder für einen Zeitraum exportiert werden:
  • RKSV DEP (DEP 7)
  • Kassajournal (DEP 131)
  • Datenänderungsprotokoll
Wobei DEP 131 das Kassenjournal inkl. Detaildaten nach den Kassenrichtlinien 2012 ist, und DEP 7 das Datenerfassungsprotokoll nach § 7 RKSV (Journal ohne Detaildaten) darstellt.
Wird die Option Zeitraum aktiviert, weil dies z.B. auf Grund der Journalgröße erforderlich ist, wird das DEP7 nur für den gewählten Zeitraum ausgegeben. Dabei wird jedoch bei der Prüfung ein fehlender Startbeleg die Folge sein.
Wenn ältere Daten angefordert werden, müssen unter Umständen die alten Journale unter
Hauptauswahl > Datentransfer > Journale laden
geladen werden.
Es ist keine gesonderte Quartalssicherung nötig da diese Sicherung mit der ETRON Datensicherung inkludiert ist. Für eine funktionierende Quartalssicherung muss also nur dafür gesorgt werden, dass die ETRON Datensicherung ordnungsgemäß funktioniert.

Fußzeile bearbeiten

Die Fußzeilen für A4 Belege und Bonausdrucke kann in den Werbetexten bearbeitet werden.
Um einen Werbetext zu ändern öffnen Sie die „Filialspezifische Einstellungen“:
Trafik - ETRONs: Hauptauswahl > Menü Gesamt > Stammdaten > Grundwerte-Definition > Filialspezifische Einstellungen Alle anderen ETRONs: Hauptauswahl > Stammdaten > Grundwerte-Definition > Filialspezifische Einstellungen
  • Öffnen Sie den Punkt Druckformulare
  • Geben Sie im Filter
    • 499 für Werbetext Bondruck oder
    • 498 für Werbetext Belegdruck ein
  • Doppelklicken Sie auf den Eintrag, es öffnet ein Eingabefenster
  • Schreiben Sie den gewünschten Text in das Fenster
  • Speichern Sie die Eingaben durch Klick auf
    . Das Eingabefenster schließt wieder. Schließen Sie auch die Druckformulare durch Klick auf
    . Schließen Sie die filialspezifischen Einstellungen durch Drücken der Taste {ESC}.

Gesetzliche MwSt/USt-Umstellung von 10 % auf 13 %

Der 13 % Steuersatz muss unter Steuersätze/Währung als Steuersatz Zusatz 2 eingetragen und mit <F10> gespeichert werden.
Wichtig: Danach ETRON beenden und neu starten!
Anschließend muss in den Stammdaten aller betreffender Artikel der Steuersatz von 13 % eingestellt werden.

Ist ETRON Terminalserver fähig?

Wenn ja, brauche ich dann für mehrere Stationen auch mehrere Lizenzen?
Antwort: Ja es ist möglich ETRON auf einem Terminalserver zu verwenden. Man muss aber beachten, dass man trotzdem für jede Station eine Lizenz benötigt.
Bei den Überlegungen zur Installation ist zu beachten, dass Peripheriegeräte (Kassenterminal, Scanner, …) durchgeschliffen werden müssen. Diese Komponenten machen erfahrungsgemäß Probleme.

Kann der Andruck „Belegerstellung durch ETRON Software“ deaktiviert werden?

Nein, die ETRON Software wird mit diesem Andruck ausgeliefert und ist für den ETRON Support nicht veränderbar.
Es ist damit sofort ersichtlich, dass es sich um das Qualitätsprodukt ETRON handelt.

Kann ich Umsätze in Etron pro Kassenplatz ausgeben?

Sie können eine Statistik des Journals als CSV ausgeben. Diese Statistik können Sie bereits im Vorfeld auf einen Zeitraum begrenzen.
Vorgehensweise:
Siehe Journal
Nachdem der Zeitraum ausgewählt und mit <F10> bestätigt ist erscheint die Listenausgabe der „Rechnungs-Aufstellung“. Diese Liste kann über <F8> exportiert werden.
Den Export am Besten im CSV - Format in eine Datei speichern, deren Namen Sie im Eingabefeld angeben. Die nachfolgende Aufforderung mit „Ja“ bestätigen.
Die geöffnete Datei kann nun nach den gewünschten Kriterien (Kassanummer = KANR) gefiltert werden.
Falls der Umsatz summiert werden soll kann über die Spalte [Text] über alle Rechnungszeilen summiert werden.

Monatswechsel / Monatsabschluss

Der Monatswechsel wurde nicht durchgeführt

Wurde der Monatswechsel am ersten Tag des neuen Monats nicht durchgeführt, so hat sich jemand mit der Zeiteinstellung gespielt.
Abhilfe: Den Button <Datum / Zeit ändern> klicken das Häckchen bei „Systemzeit ändern“ setzen und den Button <ETRON auf Systemzeit stellen> anklicken. Dann wird die Systemzeit aus Windows übernommen. Beim starten merkt ETRON dann den Monatswechsel und führt ihn durch. Update in Version 5.719

Fehler bei Monatswechsel

Dieser Fehler ist eine Folge von Fehlbedienungen und kann wie folgt behoben werden:
  1. 1.
    ETRON starten und den Button <Datum / Zeit ändern> klicken
  2. 2.
    das Datum zurückstellen auf den Vortag
  3. 3.
    Den Abschluss machen
  4. 4.
    Die Datenverarbeitung durch drücken der Tastenkombination <Strg>+ <V> durchführen
  5. 5.
    ETRON beenden
  6. 6.
    ETRON starten und den Button <Datum / Zeit ändern> klicken
  7. 7.
    Den Button <Datum / Zeit ändern> klicken das Häckchen bei „Systemzeit ändern“ setzen und den Button <Systemzeit übernehmen> anklicken
  8. 8.
    Kassa starten.
Falls der Datumwechsel nicht hilft, kann ein Indexaufbau über cmd helfen.

Nach dem Upgrade auf Windows 10 funktioniert ETRON nicht mehr

Für Windows 10 muss ETRON in einer Version ab 5.759 installiert sein!
Entweder Sie kontaktieren den ETRON Support und wir richten Ihnen Etron unter Windows10 neu ein (gegen Auftrag). Oder Sie entscheiden sich für ein Downgrade.

So führen Sie das Downgrade aus

  1. 1.
    Drücken Sie die Tastenkombination Windows + i, um die Einstellungen zu öffnen.
  2. 2.
    Klicken Sie auf die Schaltfläche Update und Sicherheit.
  3. 3.
    Klicken Sie links auf den Punkt Wiederherstellung und danach rechts unter der Überschrift Zu Windows zurückkehren beziehungsweise Zu Windows 8 zurückkehren auf den Button Los geht’s.
  4. 4.
    Im Fenster Warum möchten Sie zurück wechseln? Geben Sie einen Grund an oder setzen Sie einfach ein Häkchen bei „Anderer Grund“ und klicken Sie auf Weiter.
  5. 5.
    Windows 10 erinnert daran wichtige Dateien zu sichern. Außerdem müssten einige Programme nach dem Downgrade neu installiert werden, klicken Sie auf Weiter.
  6. 6.
    Windows 10 erinnert daran, sich an das Windows-Kennwort zu erinnern, falls man eines genutzt hat. Ohne Passwort könnte man sich nicht mehr in dem alten Windows anmelden. Klicken Sie auf Weiter und auf Zu Windows 7 zurückkehren beziehungsweise Zu Windows 8 zurückkehren.
Zusatz: Falls serielle Geräte nicht mehr angesprochen werden können, welche zuvor bereits in Windows 10 funktioniert haben hilft es oft den Windows Build in gleicher Weise herunterzusetzen.
Bei Interesse werden Sie sich bitte an den ETRON Support.

Neue Umsatzsteuersätze / Mehrwertsteuersätze definieren

Unter Stammdaten > Grundwerte-Definition > Steuersätze wird der neue Steuersatz definiert. Nach Neustart von ETRON kann der neu definierte Steuersatz in den Artikelstammdaten geändert bzw. eingetragen werden.
Bestehende Steuersätze sollten nicht verändert werden da die davon betroffenen Artikel ohne Anpassung nicht mehr verwendet werden können und Werte nicht mehr stimmen können.

Paylife Geschenkkarten

  1. 1.
    Bei der Installationspaketkonfiguration muss das Modul PGKGSV (firmenweit) registriert werden.
  2. 2.
    Bei der Paketerstellung werden der Gutscheinartikel und die Gutscheinwarengruppe automatisch angelegt.
  3. 3.
    Für die Transferstation muss das Modul PGKTIMER registriert werden.
  4. 4.
    Installationspaket erstellen
  5. 5.
    Datentransfer > Paylife Gutscheinkarten - Optionen festlegen
    1. 1.
      Passives FTP
    2. 2.
      FTP-Server Paylife 193.203.230.151 und 193.203.230.152 Port 8022 oder
    3. 3.
      FTP-Server ESV ftp.pgksvr.at Port 2121
    4. 4.
      FTP User ID : xxxxxx Kommt von Paylife (ESVSVR wenn über ETRON Server)
    5. 5.
      Salespartner ID : Sxxxx Kommt von Paylife
  6. 6.
    Das Gutscheinkartenbild unter „\ww\bilder\geschenkgutschein.jpg“ kopieren
  7. 7.
    Einen Artikel mit beliebiger Artikelbezeichnung, aber mit Bestell-Nr. #PGK erstellen.

Einen Artikel erstellen

Einen Verkauf tätigen

Beladung über Inventarnummer

https://sv.etron.at/Paylife_Inventar_Beladung.pdf

Schulungsversion Aktualisierung

Bei der Aktualisierung der Schulungsversion kommt eine Fehlermeldung im CMD-Fenster: „C:\WWS\SYSDAT\Tiny\tiny_mce\plugins - Das Verzeichnis ist nicht leer.
Das ist nicht dramatisch. Scheinbar muss der PC neu gestartet werden damit der Browser die Tiny Programme freigibt. Oder der Virenschutz hat das Löschen blockiert.

Storno einer Anzahlung

Eine Anzahlung wird mit dem Anzahlungs-Artikel an eine gespeicherte Kunde „verkauft“
Soll diese wieder storniert werden, so sind folgende Schritte durchzuführen:
1. Die Kunde aufrufen 2. Die Funktion „KR-Bezahlung“ <Kredit Bezahlung BAR> wählen 3. Die betreffende Anzahlung auswählen
4. Die ausgewählte Anzahlung erscheint als Kreditbezahlung mit dem Betrag als Minus-Betrag. Mit klick auf <Enter> bestätigen.
5. Das Fenster „Kreditbezahlung Bar“ mit klick auf <F10> Beenden schließen. Die Anzahlung wird nun als Minus-Verkauf angezeigt
6. Den Verkauf durch klick auf <Ende> beenden.

Ausbuchen einer irrtümlich gebuchten Anzahlung

7. Im Fenster Retourzahlungsart die Art <Gutschrift> auswählen
8. Die Kunde wieder aufrufen. 9. Die Funktion „KR-Bezahlung“ <Kredit Bezahlung Bank> wählen um die vorher erstellte Gutschrift auszubuchen
Die Gutschrift steht nun mit einem Minus-Betrag als Artikel im Artikelfenster
10. Durch Beenden des Vorganges wird die Bezahlung mit dem Betrag 0,00 aufgerufen

Ausbuchen einer tatsächlich eingegangenen Anzahlung

7. Im Fenster Retourzahlungsart die Art <Bar Retour> auswählen
8. Durch klick auf <Ende> wird direkt die Belegwahl mit dem Betrag der Anzahlung angezeigt
Die Anzahlung ist nun storniert und aus den offenen Posten des Kunden gelöscht.

Umsatzsteuersenkung / Mehrwertsteuersenkung auf 5%

ETRON Win

Ab Version 5.790 kann ein zusätzlicher Sondersteuersatz hinzugefügt werden. Wurde der Sondersteuersatz hinzugefügt kann im Artikelstammblatt dieser Steuersatz für die Umsatzsteuer hinterlegt werden.
  • Unter Stammdaten > Grundwerte-Definition > Steuersätze können Steuersätze hinzugefügt werden.
  • Tragen Sie 5 für 5% in ein freies Feld ein.
  • Danach muss ETRON neu gestartet werden.
  • Für die Statistik „Umsatz Steuersätze / Tag muss die Grundeinstellung 791 Steuersätze für Statistik „Umsatz Steuersätze“ angepasst werden
Vorhandene, bereits benutze Steuersätze dürfen nicht überschrieben werden.
Ist das FiBu-Export-Modul von ETRON im Einsatz ist eine Anpassung der Buchungskonten erforderlich.
Im Artikelstammblatt kann der neu hinzugefügte Steuersatz nun eingetragen werden. Der Verkaufspreis ändert sich durch die Umsatzsteueränderung nicht.

Daten Export und Import

Für die Anpassung einer großen Menge von Artikeln ist ein Export und Import der Artikeldaten möglich. Der Import sollte zuerst in der Schulungsversion von ETRON getestet und überprüft werden.

Zurückstellen auf alten Steuersatz

Nach dem Ende der 5% Ermäßigung können die Artikel über Export und Import oder über das Artikelstammblatt auf den ursprünglichen Wert zurück geändert werden. Die Grundwerteeinstellungen bleiben unverändert. Der 5% Steuersatz darf nicht mehr aus der Steuersatzdefinition entfernt werden!

Umsatzsteuersenkung auf 16% und 5% in Deutschland

ETRON Win

Ab Version 5.790 sind die Steuersätze 16% und 5% in ETRON automatisch Verfügbar. Im Artikelstammblatt kann dieser Steuersatz für die Umsatzsteuer hinterlegt werden und gegebenenfalls der Verkaufspreis angepasst werden.
Der Verkaufspreis wird nicht automatisch durch eine Umsatzsteueränderung angepasst.
Ist das FiBu-Export-Modul von ETRON im Einsatz ist eine Anpassung der Buchungskonten erforderlich.
Im Artikelstammblatt kann der neu hinzugefügte Steuersatz nun eingetragen werden. Der Verkaufspreis ändert sich durch die Umsatzsteueränderung nicht.
Für die Anpassung einer großen Menge von Artikeln ist ein Export und Import der Artikeldaten möglich. Der Import sollte zuerst in der Schulungsversion von ETRON getestet und überprüft werden.

Virenschutz Ausnahmen für ETRON

Damit ETRON einwandfrei funktioniert müssen auf jeder STATION in jedem Virenschutzprogramm Ausnahmen für die folgenden ETRON Verzeichnisse inkl. Unterverzeichnisse gesetzt werden:
1
C:\WW
2
C:\ESM
3
C:\UTIL
4
C:\ETROFL (falls Offline-Modul vorhanden)
5
C:\ETROK* (falls Offline-Modul vorhanden)
6
7
Beim Windows Defender müssen die Ausnahmen als Laufwerk und als
8
UNC Pfad festgelegt werden!
9
10
M:\WW
11
\\SERVER\ETRON
12
13
Das Laufwerk C:\ ist natürlich auf den beim Kunden verwendeten
14
Laufwerksbuchstaben anzupassen.
15
Der Ordner WW ist ebenso auf den beim Kunden verwendeten Ordnernamen
16
für das ETRON Programm anzupassen.
Copied!
Falls der Virenschutz trotzdem Probleme macht oder keine Ausnahmensetzung möglich ist, so empfehlen wir eine Deinstallation und Installation von ESET Antivirus.

Was geschieht in der Nachtverarbeitung?

In der Zentrale werden die Stammdaten in der Nachtverarbeitung auf den FTP-Server gestellt. Die Filialen stellen die während des Tages erfassten Daten auch auf den FTP-Server. Die betreffenden Stationen - Zentrale und Filialen – holen sich ihre zugewiesenen Daten und verarbeiten diese.
Auf diesem Prinzip werden
  • Artikeldaten
  • Kundendaten
  • Lagerdaten
  • Kassenpanele
  • Grundwerte
  • ETRON Updates
  • FinanzOnline-Meldungen
ausgetauscht, aktualisiert und eingetragen.
Dieser Austausch kann über den ETRON FTP-Server oder über einen firmeneigenen FTP-Server passieren.

Was muss für die "Kleinunternehmerregelung" eingestellt werden?

Für MwSt. befreite Institutionen kann ein Hinweistext für den Belegdruck festgelegt werden. Es muss dazu ein Artikel mit dem Schlüssel „MWST-BEFREIUNG“ in der Bestellnummer angelegt werden. (der Artikel funktioniert wie ein Schalter
Bei dem Artikel ist dann ein Zusatztext zu hinterlegen. Der Zusatztext muss vom Steuerberater definiert werden und wird als Infotext auf die Belege gedruckt.
MWSt. wird dabei keine angeführt, aber im Hintergrund berechnet, falls diese festgelegt ist.

Was muss ich tun wenn der (Bon)Drucker ausfällt?

Aufgrund der Belegerteilungspflicht ist der Ausfall eines Bondruckers eine heikle Sache, die rasch behandelt werden muss.
Welche Möglichkeiten gibt es:
  • Wenn ein anderer Drucker (z. B. Büro A4 Drucker) oder ein Ersatz-Bondrucker vorhanden ist, diesen verwenden. (Muss ggf. vom ETRON Technik Support konfiguriert werden - kann kostenpflichtig sein. Verwenden Sie bitte die Supportanfrage).
  • Gesetzlich vorgeschriebenes Paragonbuch verwenden, das als „Backup“ bei jedem Kassasystem vorhanden ist.
  • Wenn der Kunde ein Smartphone besitzt und darauf ein E-Mail zeitnah empfangen kann, ist es gültig den Kassenbeleg als PDF, per E-Mail zu senden.
  • Kostenpflichtiges Leihgerät bestellen. Ihr Systembetreuer oder die ETRON GmbH stehen Ihnen diesbezüglich zur Verfügung (
    Nur begrenzte Stückzahl vorhanden).
Anleitung zur Umstellung des Bondrucks:
Grundwerte-ID 483 / Kassenbon einstellen. Siehe auch Best Practices!
Anschlussart wählen (bei A4 Drucker den Eintrag „Windows Treiber“ nehmen), > Drucker auswählen.

Wie bekomme ich EH2000 für meine Trafik

Um am EH2000 System teilnehmen zu können sind folgende Schritte notwendig:
  1. 1.
    Auf der Website Presseangebot das Bestellformular für Teilnahme am EH2000 Datenaustausch herunterladen. Dieses Formular ausfüllen und damit eine Anmeldung mit A1 über den Zugang zu EH2000 abschließen (Zugangsart FTP)
  2. 2.
    Auf der Website Presseangebot die gewünschte(n) EH2000 Vereinbarung(en) herunterladen, ausfüllen und dem/den Grossisten übermitteln.
  3. 3.
    Wir – ETRON – bekommen dann die Zugangsdaten und richten Ihr System fertig ein.
Speziell für Trafikanten haben wir unser tolles Sorglos-Paket. Informieren Sie sich gleich darüber, welche Vorteile Sie davon haben!
Das EH-2000 System wurde von den Grossisten (Mediaprint, Morawa Pressevertrieb und PGV Austria in Zusammenarbeit mit Vertretern der Trafikantenschaft zur Unterstützung des Warenwirtschaftssysteme bei den Trafikanten ins Leben gerufen.
Das System dient zum Austausch folgender Meldungen zwischen den Trafikanten und den Grossisten:
  • Lieferdaten
  • Lieferreklamationen
  • Retourenaufruf
  • Retourenmeldung
  • Faktura
  • Verkaufsdaten

Wie erstelle ich einen Statistikexport?

Hauptauswahl > Statistik > Statistikexport
Mit diesem Menüpunkt können Statistikwerte in eine Datei exportiert und z.B. im Excel oder bei größeren Datenmengen im Access weiterbearbeitet werden.
Mit diesem Werkzeug können im Excel oder Access alle nur erdenklichen Auswertungen generiert werden.
Hauptauswahl > Statistik > Diverse Verkaufswerte > Statistikexport > Optionen
In diesem Menüpunkt wird das Verzeichnis sowie die Datei festgelegt, in welche die Statistik exportiert wird.

Wie kann der Drucker für die Bon-Ausgabe, bzw. für die Auswertungen geändert werden?

Eine Beschreibung wie Sie Gutscheine einrichten und in ETRON verarbeiten finden sie in der Gutscheinverwaltung

Wie kann ich Gutscheine mit individueller Nummer in Etron verwalten?

Eine Beschreibung wie Sie Gutscheine einrichten und in ETRON verarbeiten finden sie in der Gutscheinverwaltung

Wie kann ich zu bestehenden Größencodeartikeln neu Größen hinzufügen?

Unter Hauptauswahl > Stammdaten > Erweiterte Bearbeitung > Sonstige Definitionen > Größencoderaster festlegen > Größenartikel erweitern können zu einen bereits vorhanden Artikel mit Größen neue Größen hinzugefügt werden.
Mit diesem Menüpunkt kann ein bereits dem Artikel zugeordneter Größencoderaster erweitert werden. Diese Erweiterung betrifft jedoch nur den jeweiligen Artikel, nicht den Größencode-Raster. Auswahl des gewünschten Artikels und Eingabe der zusätzlichen Größe.
  • Artikel wählen
  • Bezeichnung der zusätzlichen Größe angeben z.B. 45
  • mit ENTER bestätigen
  • für weitere Größen kann der letzte Artikel erneut aufgerufen werden oder ein neuer Artikel gewählt werden
  • ESC schießt den Vorgang

Wie können die Inhaltsstoffe der Rauchwaren übernommen werden?

Ab Version 5.714 möglich.
Unter Hauptauswahl→ Gesamt→ Stammdaten→ Grundwerte Definition→ Filialspezifische Einstellungen→ Verkauf erfassen die Grundwerte-ID 652 / Zusatztext für Rauchwaren übernehmen auf Ja setzen. Mit dem nächsten Rauchwaren-Import werden die Inhaltsstoffe in der Kassa und am Bon angedruckt.
Achtung: Das Andrucken der Inhaltsstoffe ist rechtlich nicht gestattet!

Wie sichert man ETRON Win?

Ist es sinnvoll nur bestimmte wichtige ETRON-Dateien zu sichern, um von der Datenmenge kleiner zu werden und einen kürzere Sicherungszeit zu erhalten? Wenn JA – welche Dateien sollten gesichert werden?
Antwort: Damit eine ETRON Datensicherung brauchbar ist müssen alle Daten auf dem gleichen Stand sein. Sie brauchen dazu eine Backupsoftware die einen Snapshot zu einem bestimmten Zeitpunkt sehr schnell erstellen kann. Zudem sollten dabei alle ETRON Daten geschlossen sein. Der Optimale Zeitpunkt dafür ist normalerweise am Abend wenn alle Stationen aufgehört haben zu arbeiten bevor die Nachtverarbeitung beginnt oder nachdem die Nachtverarbeitung abgeschlossen ist.
Bei kleineren Installation (Einzelbetrieb oder Filialbetrieb mit wenigen Filialen und Daten, hängt von der Geschwindigkeit und vom Speicherplatz ab) kann ETRON im Zuge der Nachtverarbeitung ein komprimiertes Backup File erstellen. Dieses ist dann konsistent.
Das ETRON Online-Backup steht optional als Sorgenfrei Paket auch zur Verfügung.
Es sind immer die allgemeinen Regeln für die Datensicherung zu berücksichtigen.

Wie und wo exportiere ich Stammdaten?

In der Hauptauswahl > Listen > Artikelliste/Lieferanten/Mitarbeiter/Kunden die gewünschten Werte doppelklicken, dann auf <F10> Liste Erstellen.
Danach den <F8> Excel-Export und die Datei speichern.

Wie und wo werden Stammdaten importiert?

Im Handbuch unter Datentransfer finden Sie eine Anleitung für alle Arten der Importe.

Wie ändere ich Werbetexte?

Um einen Werbetext zu ändern öffnen Sie die „Filialspezifische Einstellungen“:
Trafik - ETRONs: Hauptauswahl > Menü Gesamt > Stammdaten > Grundwerte-Definition > Filialspezifische Einstellungen Alle anderen ETRONs: Hauptauswahl > Stammdaten > Grundwerte-Definition > Filialspezifische Einstellungen
  • Öffnen Sie den Punkt Druckformulare
  • Geben Sie im Filter
    • 499 für Werbetext Bondruck oder
    • 498 für Werbetext Belegdruck ein
  • Doppelklicken Sie auf den Eintrag, es öffnet ein Eingabefenster
  • Schreiben Sie den gewünschten Text in das Fenster
  • Speichern Sie die Eingaben durch Klick auf
    . Das Eingabefenster schließt wieder. Schließen Sie auch die Druckformulare durch Klick auf
    . Schließen Sie die filialspezifischen Einstellungen durch Drücken der Taste {ESC}.

Windows 10 Standarddrucker

Bei Windows 10 wird der Standard Drucker vom Betriebssystem verwaltet. Das sollte deaktiviert werden, damit immer der gleiche Drucker der Standard Drucker ist. Wichtig für ETRON Win und ETRON onR.
Wenn Sie den Kiosk Modus für das schnelle Drucken verwenden, kann dies tolle Vorteile bringen. Leider passiert es manchmal, dass sich der Standarddrucker von alleine ändert. Hier wird dann meist der zuletzt verwendete Drucker von Windows 10 automatisch als Standarddrucker gesetzt.
Mit WIN+I zu den Einstellungen, dann auf Geräte klicken und weiter unten „Standarddrucker von Windows verwalten lassen“ auf „AUS“ stellen.

Zahlungseingang verbuchen (z.B. von Vorsystemen oder Honorarnoten)

Um Rechnungen aus Vorsystemen oder Honorarnoten in die ETRON Win Software als Zahlungseingang zu verbuchen gehen Sie bitte wie folgt vor:
  1. 1.
    In der Grundwerte-ID 621 / Positionstext externer Belegzahlungen einen Artikel mit einem Artikeltext für Belegbezahlung definieren z.B. „Belegzahlung“ (=Standard)
  2. 2.
    Eine Abteilung für die Belegbezahlung erstellen (Umsatzstatistiken auf Warengruppen werden sonst verfälscht)
  3. 3.
    Einen Artikel anlegen
    1. 1.
      TEXT1 beginnt mit dem Schlüsselbegriff wie in der Grundwerte-ID 621 / Positionstext externer Belegzahlungen eingestellt
    2. 2.
      Die Warengruppe auf die Abteilung für die Belegbezahlung stellen
    3. 3.
      In der Bestellnummer #T2AF eingegeben, dann kann beim Aufruf in der Kassa ein freier Text eingetragen werden (z.B. Rechnungsnummer)
  4. 4.
    Den Artikel wie oben angelegt in der Kassa aufrufen.
  5. 5.
    Bezahlt kann wie mit jeder anderen Rechnung werden.
Am Kassenbericht wird diese Buchung nicht zum Gesamtumsatz gezählt und scheint unter Kreditbezahlung auf.
Wenn die Grundwerte-ID 132 / Umsätze pro Abteilung am Tagesbericht anzeigen eingestellt ist dann wird die Zahlung in der festgelegten Abteilung als Umsatz angezeigt.
Die einzelnen Rechnungspositionen müssen nicht nacherfasst werden, ein Verweis auf die „externe“ Rechnung, z.B. mittels Rechnungsnummer, reicht.
Am Tagesbericht werden diese Buchungen einzeln mit Text1, Text2 und Betrag unter „Text2 Infoartikel“ ausgegeben.
Was muss alles angeführt werden? Siehe Abschnitt „2.4.11. Anzahlungen/Teilzahlungen“ aus dem Auszug aus dem Erlass zur Einzelaufzeichnungs-, Registrierkassen- und Belegerteilungspflicht
Copy link
Contents
Datalogic Memor X3 2
Die ETRON-Garantie
ETRON auf neuer Hardware installieren
Vorbereitung
Vorbereitung der Daten (nur bei Tausch des ETRON Datenservers)
Finanzamtexport
Fußzeile bearbeiten
Gesetzliche MwSt/USt-Umstellung von 10 % auf 13 %
Ist ETRON Terminalserver fähig?
Kann der Andruck „Belegerstellung durch ETRON Software“ deaktiviert werden?
Kann ich Umsätze in Etron pro Kassenplatz ausgeben?
Monatswechsel / Monatsabschluss
Der Monatswechsel wurde nicht durchgeführt
Fehler bei Monatswechsel
Nach dem Upgrade auf Windows 10 funktioniert ETRON nicht mehr
So führen Sie das Downgrade aus
Neue Umsatzsteuersätze / Mehrwertsteuersätze definieren
Paylife Geschenkkarten
Einen Artikel erstellen
Einen Verkauf tätigen
Beladung über Inventarnummer
Schulungsversion Aktualisierung
Storno einer Anzahlung
Ausbuchen einer irrtümlich gebuchten Anzahlung
Ausbuchen einer tatsächlich eingegangenen Anzahlung
Umsatzsteuersenkung / Mehrwertsteuersenkung auf 5%
ETRON Win
Umsatzsteuersenkung auf 16% und 5% in Deutschland
ETRON Win
Virenschutz Ausnahmen für ETRON
Was geschieht in der Nachtverarbeitung?
Was muss für die "Kleinunternehmerregelung" eingestellt werden?
Was muss ich tun wenn der (Bon)Drucker ausfällt?
Wie bekomme ich EH2000 für meine Trafik
Wie erstelle ich einen Statistikexport?
Wie kann der Drucker für die Bon-Ausgabe, bzw. für die Auswertungen geändert werden?
Wie kann ich Gutscheine mit individueller Nummer in Etron verwalten?
Wie kann ich zu bestehenden Größencodeartikeln neu Größen hinzufügen?
Wie können die Inhaltsstoffe der Rauchwaren übernommen werden?
Wie sichert man ETRON Win?
Wie und wo exportiere ich Stammdaten?
Wie und wo werden Stammdaten importiert?
Wie ändere ich Werbetexte?
Windows 10 Standarddrucker
Zahlungseingang verbuchen (z.B. von Vorsystemen oder Honorarnoten)