Kundenstammblatt
Hauptauswahl > Stammdaten > Kunden
In diesem Menüpunkt werden die Stammdaten der Kunden erfasst. Die Formate müssen in den Grundwerte-ID´s * 327 / Kundennamenformat (Druck) * 198 / Kundennamen gesplittet erfassen * 129 / Kundennamenformat (Nachname, Vorname, Titel, da so nach dem Nachnamen einfach gesucht werden kann) definiert werden.
Beim Ausdruck von Angeboten, Aufträgen, Lieferscheinen, Rechnungen, Mahnungen, Bestellungen, Werbeetiketten und Postetiketten werden die neuen Adressvorschriften der Post angewendet.

Kunden Suche

Durch Eingabe einer Kundennummer oder über SUCHE sowie Anwahl des Namens wird das Kunden-Stammblatt oder über NEUANLAGE ein leeres Stammblatt geöffnet.

Kunden Suche Detail

Mit einem Klick auf den Button „Suchfilter“ wird ein Hilfetext über die verfügbaren Suchfilter angezeigt.
Diese Filter stehen für die Kundensuche zur Verfügung :
  • * : Fragmentsuche im Kundennamen (Kann in den Grundwerten dauerhaft aktiviert werden)
  • $ : Fragmentsuche in den wichtigsten Feldern des Kundenstammblattes
  • $EA$ + Datum : Es kann nach dem Anlagedatum z.B. $EA$01.08.04 gesucht werden.
  • + : Kombinierte Suche aus Name + PLZ (Mayer:1120)
  • +S= : Zusatzsuche nach Straße (Mayer+S=Pottendorfer)
  • +O= : Zusatzsuche nach Ort (Mayer+S=Wien)
  • +P= : Zusatzsuche nach PLZ (Mayer+P=1120)
  • Die Filter +S=, +O= und +P= können auch kombiniert werden (Mayer+S=Pottendorfer+P=1120)
  • +LANDFALSCH : Alle Kunden mit einem ungültigen Wert im Feld Land
  • +LANDFALSCH+LEER : Alle Kunden mit einem ungültigen oder leeren Wert im Feld Land
Zusätzlich zum Namen können Fragmente von Straße und Ort angegeben werden.
Format: a=Straße p=PLZ o=Ort „ma+a=perfa+o=wien“ Namenfragment „ma“ Straßenfragment „perfa“ Ortfragment „wien“
Durch Anwahl von ZW Ablage werden die Daten des gewählten Kunden in die Zwischenablage kopiert und können z.B. im Word etc. eingefügt werden.

Kundenstamm

Feld
Feldbeschreibung
Anrede
Eingabe eines Anreden-Kürzels bzw. Auswahl der Anrede durch Klick auf den Button <…>. Es werden die in der Grundwerte-ID 623 / Kundenanreden gespeicherten Anreden angezeigt.
Ausweis
Eingabe einer Ausweisnummer des Kunden. Beispiel: Es kauft ein noch unbekannter Kunde auf Lieferschein ein.
Beleg
Zuordnung je Kunde ob die Einzelpositionen am Beleg mit oder ohne MwSt. angedruckt werden.
Fax
Eingabe der Faxnummer.
Formelle Anrede
(optional) Eingabe der formellen Anrede für Werbebriefe, d.h. man schreibt im Brief Sehr geehrt++, die zwei ++ sind als Platzhalter definiert und werden mit dem Inhalt des Feldes Formelle Anrede ersetzt. Beispiel: Im Feld steht er Herr Müller so wird im Brief bei Sehr geehrt++ die ++ ersetzt und es wird am Drucker „Sehr geehrter Herr Müller“ angedruckt, da manche Word-Versionen im Seriendruckfeld 2 Buchstaben benötigen. Beim Titel Fa. bzw. Firma wird „e geehrte Damen und Herren“ eingetragen.
Geburtsdatum
Eingabe des Geburtsdatums im Format TTMMJJ um Kunden im ETRON Werbemodul Geburtstagsgrüße zu schicken.
Info
Eingabe einer kurzen Information zum Kunden.
Kunden-EAN
13-stelliger interner Kunden-EAN-Code, incl. 5-stelliger Kundennummer z.B. EAN 20-30001-00011-0 , Kundennummer = 11. Ist die Grundwerte-ID 243 / Kartenzuordnung in der Kundenanlage aktiviert, kann eine mit einer fortlaufenden Standardnummer vorproduzierte Kundenkarte eingescannt werden, der Name Stammkunde kann überschrieben werden.
Kundenkarte
Zeigt an ob der Kunde eine Kundenkarte bekommen hat. Bei Durchführung von (Export /Kundenkartendruck) wird automatisch ein J eingetragen, ansonsten muss dies händisch gemacht werden.
Kundentyp
Eingabe eines Kennzeichens für den Kunden, z.B. A/B/C-Kunde etc. Die Bedeutung des Typs wird vom System nicht erfasst und unterliegt der individuellen Interpretation. Serienbriefe und Etiketten können nach diesem Kundentyp eingeschränkt werden. 1)
Land
Eingabe der Landesbezeichnung bei Auslandskunden. Ist die Grundwerte-ID 666 / / Rechnungen automatisch auf Englisch aktiviert werden Rechnungen an Kunden aus nicht deutschsprachigen Ländern auf Englisch gedruckt.
Mail
Im Stammblatt kann eine E-Mail-Adresse eingegeben werden, durch anklicken wird das Standardmailprogramm – z.B. Outlook express oder Outlook – geöffnet. Im Kundenexport für Werbebriefe wird das Feld Email exportiert und kann für Serienmails verwendet werden. Wird bei Unzustellbarkeit rot dargestellt. Wenn die E-Mail-Adresse geändert wird, kann das „Unzustellbar E-Mail“-Kennzeichen entfernt werden.
Mobil
Eingabe der Mobilnummer.
Name 1,2,3
Eingabe des Namens laut Grundwerte-ID 129 / Kundennamenformat oder Firmennamen. Bei Privatpersonen sollte unter Name1 der Nach- und Vorname eingegeben werden, der Titel muss mit einem Punkt enden, z.B. Dr. Es sollte immer der Nachname zuerst eingegeben werden da sonst das Suchen nach Namen schwieriger ist. Bei Firmen sollte unter Name1 der Firmenwortlaut eingegeben werden, kann bei Bedarf in Name2 sowie Name3 fortgesetzt werden. Wurde die Grundwerte-ID 198 / Kundennamen gesplittet erfassen aktiviert, öffnet sich nach Auswahl der Anrede Hr. Fr. oder Fam. ein Fenster für die Eingabe. Definition der Anreden siehe (Kundenanreden).
Nettotage
Innerhalb dieser Tage ab Rechnungsdatum sollte der Kunde die Rechnung ohne Abzug bezahlen. Die Nettotage werden auch für die Mahnvorschlagsliste herangezogen, und zwar Nettotage zuzüglich 7 Tage lösen einen Mahnvorschlag für die 1. Mahnung aus, die Anzahl der Tage kann mit der Grundwerte-ID 363 / Netto Ziel eingestellt werden.
Persönliche Anrede
(optional) Wird nur in der Brief-Funktion Werbung und Briefe verwendet. Wie bei formeller Anrede aber eben persönlich wie z.B. r Erich wird als Lieber Erich im ETRON Werbemodul angedruckt. Wird verwendet um Briefe mit persönlicher Anrede zu drucken.
Kontaktperson 1,2
(optional) Diese Felder werden auf Wunsch in einem Serienbrief als zu Handen angedruckt, z.B. z.Hd. Herrn Dr. Egger. Wird nur bei Firmen verwendet.
Letzter Einkauf
Hier wird das letzte Einkaufsdatum des Kunden automatisch angezeigt bzw. wann der Kunde angelegt wurde.
Option
Hier werden die unter Optionen ausgewählten Schlüsselwörter angezeigt.
Ort
Eingabe der Ortsangabe. Bei Eingabe von österreichischen Postleitzahlen wird automatisch der Ort angezeigt, bei Eingabe des Ortsnamen wird automatisch die Postleitzahl angezeigt. Wird bei Unzustellbarkeit rot dargestellt.

KFZ

KFZ Feld
Feldbeschreibung
E.Gew.
Eigengewicht
Erst.Zul.
Datum der Erstzulassung
Fahrgest.Nr.
Die Fahrgestellnummer
Farbe
Die Farbe
G.Gew.
Das Gesamtgewicht
Hubraum
Der Hubraum
Kennz.
Das Kennzeichen
KW/PS
Die KW oder PS
Motor Nr.
Die Motornummer
Schlüssel Nr.
Die Schlüsselnummer
Type
Die KFZ-Type
KM-Sta.
Kilometerstand

Kontaktperson

Hier können zusätzlich 2 Kontaktpersonen mit Telefon, Fax, Mobilnummer, sowie E-Mail-Adresse erfasst werden.

Optionen

In der Maske „Optionen“ werden alle verfügbaren Schlüsselwörter angezeigt und können über „Optionen ändern“ – optional Eingabe des Passwortes – angeklickt werden.
EAN13
auf Lieferscheinen wird der 13stellige EAN des Artikels gedruckt
Filialumbuchung
z.B. bei Filialbetrieben ist die jeweilige Filiale als Kunde angelegt, es werden für interne Lieferungen von Filiale zu Filiale Lieferscheine geschrieben, bei Erstellung einer Sammelrechnung wird eine interne Rechnung mit Nr. 00000 erstellt die nicht als offener Posten geführt wird.
Immer aktiv
der Kunde wird nicht automatisch INAKTIV gesetzt
Inaktiv
Kundendaten werden beim nächsten Aufruf in der Kassa zur Überprüfung vorgeschlagen (Aussendung kommt retour weil Daten nicht mehr stimmen). Mit der Grundwerte-ID 436 / Kunden Inaktiv setzen nach wird der Kunde wenn er xx Monate nicht mehr eingekauft hat automatisch INAKTIV gesetzt. Bei Filialbetrieben können Kunden erst 10 Tage nach dem letzten Einkauf inaktiv gesetzt werden. Auf einen inaktiven Kunden ist kein Verkauf möglich, wird trotzdem ein Verkauf durchgeführt kommt die Frage inaktiv Kennzeichen entfernen? 2)
Kein Bonus
Der Kunde ist vom Bonussystem ausgeschlossen.
Kein Zielrechnungsdruck
bei Kunden mit diesem Eintrag wird bei Krediten keine Rechnung gedruckt
Keine Mahnung
der Kunde wird nicht gemahnt
Lieferschein Abgleich
Artikel eines Lieferscheines werden fakturiert und automatisch vom Lieferschein gelöscht.
Keine Post Werbung
Kunde bekommt keine Werbeaussendung per Post, mit der Grundwerte-ID 307 / "Keine Post-Werbung" auch für E-Mail sperren kann auch E-Mail Werbung gesperrt werden.
Kein Newsletter
Kunde bekommt keinen Newsletter per E-Mail
Kundenantrag abgelehnt
Kunde hat keine Unterschrift für Werbeaussendungen geleistet.
Kundenantrag bestätigt
Kunde hat Unterschrift für Werbeaussendungen geleistet. Siehe Grundwerte-ID 321 / Kundenantrag prüfen
Lagerausbuchung
Unter diesem Kunden erfasste Positionen werden beim Verbuchen als Lagerausbuchung zur gewählten Kostenstelle (Lagerausbuchungsarten) eingetragen. Wenn für die Lagerausbuchung ein Passwort festgelegt ist, gilt das auch für den Lagerausbuchungskunden.
Mitarbeiter
Kunde ist ein Mitarbeiter
Neuzugang
Artikel von Rechnungen die an diesen Kunden geschrieben werden, werden in der festgelegten Filiale als Neuzugang gebucht und in der Filiale in der die Rechnung geschrieben wird abgebucht.
Nur Bar
Kunde bekommt keine Ware auf Lieferschein /offene Rechnung
Unbar
wurde die Grundwerte-ID 52 / Kreditverkäufe/Lieferscheine sperren auf JA gestellt können Kunden mit UNBAR offene Rechnungen bekommen
Unzustellbar E-Mail
in der Kassa wird eine Meldung ausgegeben, im Kundenstamm wird das Feld für die E-Mail-Adresse rot dargestellt.
Unzustellbar Post
siehe INAKTIV, in der Kassa wird jedoch die Meldung UNZUSTELLBAR angezeigt und die Adressfelder im Kundenstamm werden rot dargestellt.
Rechnung Bund
Wenn Rechnung an den Bund ausgestellt werden
1), 2) Inaktive Kunden können im Untermenü Löschen der Stammdaten gelöscht werden

<F2> Werbekriterien

In der Maske „Werbekriterien“ werden die unter Werbekriterien anlegen definierten Standard-Kriterien zugeordnet.
Es können gleichzeitig bis zu 5 verschiedene Werbekriterien pro Kunde vergeben werden. Diese Kriterien müssen vorher unter Werbekriterien angelegt werden und können durch drücken von <ENTER> und Auswahl des entsprechenden Kriteriums zugeordnet werden. Ist keine Zuordnung gewünscht, so können diese Felder mit der Pfeiltaste übersprungen werden. Inaktive Kunden können im Untermenü Löschen der Stammdaten gelöscht werden.

<F3> Notiz zu Kunden

Eingabe eines beliebigen Textes für den Kunden. Dieser Text dient zur reinen Information.

<F4> Preissystem

In der Maske „Preisverwaltung Kunde xyz“ geschieht die Eingabe von Preisen von bestimmten Artikeln für diesen Kunden.
Aufrufen des gewünschten Artikels und Definition des Preises. Über <F4> WG Rabatt kann ein Warengruppenrabatt festgelegt werden, der im Verkauf am Belegende abgezogen wird. Voraussetzung ist in den Grundwerte-ID 103 / Maximalrabattüberschreitung im Verkauf aktiviertes Maximalrabattsystem.

<F6> Kundenantrag

Mit <F6> Kundenantrag kann das gespeicherte Kundenantragsformular geöffnet werden.

<F7> Durchführungsinfo

Hier werden die aktuellsten Daten zum Kunden angezeigt.

<F8> Lieferadresse

Hier wird die Lieferadresse erfasst.
Eingabe der Kundennummer auf welche die Rechnung ausgestellt werden soll. (z.B. bei Filialbetrieben Eingabe der Kundennumer der Zentrale). Es werden alle kundenbezogenen Preise der Rechnungsadresse verwendet.

<F9> Angehängte EAN´s

Hier können an die Kundenstammdaten EAN´s angehängt werden. (z.B. vorgedruckte Kundenkarten). Auch können EAN´s von fremden Karten angehängt werden, z.B. Clubkarten, Gemeinschaftskarten etc.
Drücken der Funktionstaste <F2> und einscannen des EAN´s.

Export Kunden

Um Kunden aus dem Ausland eine Rechnung ohne MwSt. als innergemeinschaftliche Lieferung ausstellen zu können müssen folgende Felder im Kundenstamm wie beschrieben ausgefüllt werden:
Land
Das Zielland
UID-Nummer
Die korrekte UID-Nummer
Beleg
N = Preise ohne MWST in EUR