Sonstige Definitionen
Hauptauswahl > Stammdaten > Erweiterte Bearbeitung > Sonstige Definitionen

Größencoderaster festlegen

Textilhandel, Größen
Hauptauswahl > Stammdaten > Erweiterte Bearbeitung > Sonstige Definitionen> Größencoderaster festlegen

Basisraster für Neuanlage

Mit diesem Menüpunkt wird der Raster für den Größencode, der bei der Artikelselektion eines Größencodeartikels zur Auswahl steht, definiert.
Durch drücken von <F2> wird ein neues Fenster geöffnet, in dem die Bezeichnung, z.B. Schuhgrößen sowie die einzelnen Größen eingegeben werden. Es sind 40 Felder verfügbar.
Durch Doppelklick eines Größeneintrages wird ein Unterfenster geöffnet:
Es wird empfohlen den Raster so anzulegen, dass nicht vorhandene Größen nicht mitgeführt werden. Z.B. Raster Schuhgrößen von 36 - 48, nur bei wenigen Artikeln gibt es 45, 46, 47 48 bei allen anderen steht bei diesen Größen „0“. Es könnten 2 Raster definiert werden, einer mit Schuhgrößen 36 - 44 und einer mit Schuhgrößen 36 - 48.

Größenartikel erweitern

Mit diesem Menüpunkt kann ein bereits dem Artikel zugeordneter Größencoderaster erweitert werden. Diese Erweiterung betrifft jedoch nur den jeweiligen Artikel, nicht den Größencode-Raster. Auswahl des gewünschten Artikels und Eingabe der zusätzlichen Größe.
  • Artikel wählen
  • Bezeichnung der zusätzlichen Größe angeben z.B. 45
  • mit ENTER bestätigen
  • für weitere Größen kann der letzte Artikel erneut aufgerufen werden oder ein neuer Artikel gewählt werden
  • ESC schießt den Vorgang

LHW / LKZ festlegen

Hauptauswahl > Stammdaten > Erweiterte Bearbeitung > Sonstige Definitionen > LHW/LKZ festlegen
Mit diesem Menüpunkt werden Lieferhinweise u. Lieferkennzeichen für die Stammdaten definiert. Dazu muss die Grundwerte-ID 65 / Lieferkennzeichen LHW/LKZ im Artikelstamm auf Ja gestellt sein.
Dies kann zur Information dienen, als auch zur Selektion, z.B. in einer Liste alle Artikel mit einem bestimmten LHW/LKZ, oder im Bestellwesen sollen Artikel mit dem Kennzeichen STO nicht bestellt werden.
Damit die neuen LHW/LKZ - Kennzeichen aktiv werden, muss ETRON geschlossen und neu gestartet werden!

Mengeneinheiten festlegen

Hauptauswahl > Stammdaten > Erweiterte Bearbeitung > Sonstige Definitionen > Mengeneinheiten festlegen
Mit diesem Menüpunkt werden Mengeneinheiten festgelegt. Die definierten Einheiten stehen dann in den Artikelstammdaten zur Auswahl. Voraussetzung ist, dass die Grundwerte-ID 395 / Mengeneinheiten im Artikelstamm auf Ja gestellt ist.
In Filialbetrieben werden diese zentral verwaltet und an die Filialen übertragen.
Filial-ETRON

Getränkesteuercode festlegen

Hauptauswahl > Stammdaten > Erweiterte Bearbeitung > Sonstige Definitionen > Getränkesteuercode festlegen
Voraussetzung: das Modul Kundenverwaltung & CRM muss installiert sein.
Mit diesem Menüpunkt wird die Getränkesteuer die in der Artikelanlage dem Artikel zugeordnet wird festgelegt.
Z.B.
Code
Text
Steuer %
Text
1
Getr.-ohne Alkohol
5,00%
1
2
Getr.-mit Alkohol
10,00%
2
3
Getr.-Babysäfte
5,00%
3
4
Getr.-Komposition
10,00%
4
5
Alkoholsteuer
10,00%
5
6
Weingeist
10,00%
6
0
0,00%
0
0,00%
0
0,00%
Die Getränkesteuer kann im Artikelstamm den Zusatzdaten hinzugefügt werden.
Die Auswertung erfolgt über die Getränkesteueraufstellung
JI